Symphonic Jazz II

Die Classical Crossover Band Uwaga! und das Kammerorchester an der TU Darmstadt verbinden Weltmusik und Klassik zu „Symphonic Jazz“

Nach der großen Resonanz auf sein erstes Symphonic-Jazz-Konzert 2015 mit der Jazz-Suite für Tuba und Schlagzeug von Jürgen Wuchner unternimmt das Kammerorchester an der TU Darmstadt einen neuen Ausflug in die Weltmusik – mit der Classical Crossover Band Uwaga!. 2007 gegründet sprengt Uwaga! genüsslich jede nur erdenkliche Genregrenze. Ein virtuoser klassischer Violinist mit Vorliebe für osteuropäische Gipsy-Musik, ein Jazzgeiger mit Punkrock-Erfahrung, ein meisterhaft improvisierender Akkordeonist mit Balkan-Sound im Blut und ein Bassist, der sich in Symphonieorchestern ebenso zu Hause fühlt, wie in Jazzcombos oder Funkbands: Uwaga! hat einen ganz eigenen Sound zwischen Klassik, Jazz, Gipsy und modernem Pop kreiert.

Mit größtem Respekt vor den einzelnen Komponisten bauen Uwaga! und das Kammerorchester unter der Leitung von Arndt Heyer gemeinsam Brücken zwischen Klassik, Jazz und Weltmusik. Klassische Originale und virtuose Improvisationen verbinden sich zu völlig neuen Klängen und Rhythmen: Symphonic Jazz II.

Die Konzerte sind am Samstag, 12. November 2016 um 20 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche Reinheim/Odenwald (Kirchstraße, Einlass ab 19.15 Uhr) und am Sonntag, 13. November 2016 um 19 Uhr in der Centralstation Darmstadt (Einlass ab 18 Uhr) zu hören. Kartenvorverkauf online über www.kammerorchester-tud.de/kontakt, sowie bei der Centralstation, Tel. 06151/7806-999, und bei Buch Meyer in Reinheim, Tel. 06162/85736.

Ausführende
Uwaga!, Classical Crossover Band
Kammerorchester an der TU Darmstadt
Leitung: Arndt Heyer

Fotos:
(Zum Download bitte das gewünschte Foto anklicken, „Herunterladen“ wählen und speichern)

Symphonic Jazz II wird gefördert von der Sparkasse Darmstadt.